Reisen

Unser Leben ist eine große Reise: es geht immer wieder darum Bekanntes hinter sich zu lassen und ins Unbekannte aufzubrechen und sich dabei neu kennenzulernen.

Bei manchen Reiseabschnitten ist es hilfreich, eine Reisebegleitung oder eine Reiseführerin an der Seite zu haben. Mit Unterstützung ist es einfacher mit der Angst vor Unbekanntem umzugehen,  Herausforderungen anzunehmen, neue Seiten an sich zu entdecken und diese langsam zu integrieren.

23. Oktober – 2. November 2019 Wüstenreise – noch wenige Plätze frei!

Für Frauen zur Stärkung der inneren Kraft in der Wüste Ägyptens

Die Wüste bietet einen wunderbaren Raum voller Schönheit und Stille, in der die Stimme des Herzens und die Intuition einfacher zu hören sind. Die gemeinsame Reise mit anderen Frauen in diese inneren Räume ist für mich ein großes Geschenk: Erfahrungen teilen, mit der eigenen Kraft sichtbar werden, Unterstützung erfahren.

In einer kleinen Gruppe (6-8 Teilnehmerinnen) begleiten wir jede Frau dabei, zu schauen, wo sie gerade steht und welche Schritte als nächstes anstehen. In Absprache mit der Gruppe geben wir Impulse durch Meditation, Körperübungen, Mantra-Singen und gestalten gemeinsame Rituale, um die Verbindung mit der eigenen Kraft zu vertiefen. Bei Bedarf bieten wir Einzelcoaching an.

Darüber hinaus besteht genügend Zeit für Gespräche, Singen am Feuer und Erkundungen der Wüstengegend – alleine oder in der Gruppe, zu Fuβ oder im Jeep, zu nahegelegenen Quellen und Höhlen.

Kosten: (1050€/ 850€ ermäßigt)

Mehr Infos               Eindrücke aus der Wüste            Anmeldung

Fortbildungen & Workshops

EXIT (Expressive Arts in Transition) zur Förderung der Alltagsbewältigung für Menschen mit Flucht und Traumaerfahrung

EXIT steht für Expressive Arts in Transition und nutzt theoretische und methodische Bezüge der Expressive Arts Therapie. Das EXIT-Programm möchte die Teilnehmenden stabilisieren, ihre Resilienz stärken und dazu beitragen, dass die stagnierte Energie wieder mehr in Fluß kommt. Durch kreativen Ausdruck wird Freude und Imagination angeregt und durch kleine Bewegungs- und Atemübungen entsteht eine neue Qualität von Kontakt zu sich selbst, zum eigenen Körper und zu den anderen in der Gruppe. Durch psychoedukative Elemente wird die Selbsthilfe angeregt und es werden neue Strategien der Alltagsbewältigung und kleine stärkende Alltagsrituale eingeübt. EXIT möchte Menschen dabei unterstützen, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, in der Gegenwart anzukommen, und nach vorne zu blicken.  Die Arbeit in der Gruppe fokussiert sich darauf Beweglichkeit, Imagination, Engagement, Verbundenheit, im Hier-und-Jetzt-Sein, Sicherheit und Eigenverantwortlichkeit zu steigern.

Hier sehen Sie einen Einblick in die EXIT-Arbeit: Video auf YouTube mit deutschem Untertitel.

November 2019: EXIT-Workshops für Multiplikator*innen in Berlin und Esslingen

Im Workshop werden verschiedene Elemente aus dem EXIT-Programm (z.B. Körperübungen, Imagination verknüpft mit künstlerischen Elementen, Psychoedukation, Selbstfürsorge) erprobt und theoretisch durch die Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation unterfüttert. Gleichzeitig gibt es in Kleingruppen Raum, zu überlegen, wie diese Ansätze konzeptionell in die eigene Alltagspraxis übertragen werden können, insbesondere für die Weiterentwicklung von Stärkungsangeboten. Die Stärken- und Ressourcenorientierte Haltung ist Grundlage des Programms und ergänzt die verschiedenen Materialien und Konzepte zu diesem Thema.

Mehr Infos zum Workshop 1: 06./07.November 2019 in Berlin

Mehr Infos zum Workshop 2: 11./12.November 2019 in Esslingen a.N.

Anmeldung

14.Oktober – 23.Dezember 2019: EXIT-Gruppe für geflüchtete Frauen in Tübingen

Wir bieten über 10 Wochen ein Stabilisierungsprogramm für Menschen mit Fluchterfahrung an. EXIT ist ein Angebot für geflüchtete Menschen. Wir machen Übungen, die uns gut tun. Das hilft, mit Beschwerden, Stress und schlechten Erinnerungen besser umzugehen. Die Gruppe findet im Gruppenraum Passerelle statt (grünes Haus, Hechinger Str. 90). Elisabeth Yupanqui Werner und Reinhard Winter leiten die Gruppe.

Wir treffen uns immer montags und freuen uns auf neue Leute. Beginn der neuen Gruppe ist am Montag, 14. Oktober, 17.30 Uhr.

Treffen zur Information am Donnerstag, 10. Oktober um 17.30 Uhr, mit Übersetzung

Der Kurs kostet nichts.

Mehr Infos für Multiplikator*innen

Anmeldung

Jahresgruppe

Jahresgruppe für junge Erwachsene zw. 25 und 35 Jahren

Für viele Natives ist die Lebensphase bis 35 Jahre eine chaotische Reise. Sie ist geprägt von neugierigem Erproben-dürfen von ganz verschiedenen Lebensentwürfen. Es geht darum herauszufinden, wer ich in diesem Leben bin, wie ich leben, lieben und arbeiten möchte. In dieser Lebenphase in einer Jahresgruppe gemeinsam unterwegs zu sein kann eine große Unterstützung bedeuten.

Individuell abgestimmt auf die Gruppe arbeiten wir mit einer Vielzahl von Impulsen (Meditations- und Körperübungen, Traum- und Aufstellungsarbeit, schamanische Elemente, Elementen aus der prozessorientierten Psychologie).

Kosten: 60€ monatlich (720€ pro Jahr). In der aktuelle Gruppe sind alle Plätze vergeben. Im Oktober werden voraussichtlich Plätze frei. Bei Interesse kontaktiere mich gerne direkt.